LEISTUNGSUMFANG des WARTUNGSVERTRAGES
Preise 2005

 

Der   SCHAUER & SACHS  Wartungsvertrag  gewährleistet Ihnen  die Funktionssicherheit
Ihrer Uhren- und Läuteanlage. Er beinhaltet eine jährliche Überprüfung zu einem regelmäßigen Zeitpunkt.
Dadurch können Verschleißerscheinungen und  Abnutzungen  rechtzeitig erkannt werden, die bei Nichtbeachtung zu Störungen und etwaigen Folgeschäden führen können, deren Reparatur dann meistens wesentlich kostenaufwendiger sind.

Durch langjährige Erfahrung auf dem Gebiet  von  elektrischen  Turmuhren und Läuteanlagen stellten wir fest, dass eine jährliche Wartung die Lebensdauer und Betriebssicherheit von Anlagen, die vorwiegend  mechanisch oder elektro-mechanisch aufgebaut sind, wesentlich erhöht.

 Wir bieten Ihnen daher folgende Leistungsvarianten an:

A)  WARTUNG für UHREN- und LÄUTEANLAGE  GRUNDPREIS  (€ 130,00)
     (1x jährlich Besuch)
     pro Läutemaschine zusätzlich             PREIS  (€  10,00)
    
pro Klöppelfänger zusätzlich               PREIS  (€    5,00)

 diese beinhaltet:

- Besuch nach vorheriger Anmeldung
- Kontrolle der Uhrzeit und ev. notwendige Einstellarbeiten der Uhrzeit und an der Uhrenanlage,
  den Glocken, Klöppeln und Klöppelfängern, Läutemaschinen und Ketten, Jöcher, Lager und dem Glockenstuhl
- Kontrolle der mechanischen und elektrischen Teile mit kleinen Reparaturen
- Material wird verrechnet
- Schmiermittel kostenlos
- Arbeitszeit (1-1,5 Std) und Fahrtkosten sind in den Preisen inkludiert
- Demontage und Transport von defekten Anlagenteilen kostenlos
- Reparatur und Montage der im vorhergehenden Punkt angeführten Anlagenteile werden nach Aufwand
  zuzügl. Fahrtkostenpauschale verrechnet
- Ausstellung eines Wartungsprotokolls mit Zustandsbericht


B) ERWEITERTE WARTUNG für UHREN- und LÄUTEANLAGEN GRUNDPREIS (€ 247,00)
    (1x jährlich Besuch)
    
auch bei mehrmaligen Reparaturen werden weder Arbeitszeit noch Fahrtkosten verrechnet

      pro Läutemaschine zusätzlich            PREIS (€  28,00)
     
pro Klöppelfänger zusätzlich              PREIS (€    9,00)

 diese beinhaltet:

- alle Leistungen wie in Punkt A), zusätzlich
- kostenlose Behebung jeder Störung innerhalb kürzester Zeit, mit Ausnahme solcher Schäden,
  die durch den Eingriff Dritter, durch unsachgemäße Bedienung oder durch Naturereignisse
  ( Blitzschlag, Sturm, ect. ) verursacht wurden.
- kostenlose Demontage, Transport und Montage aller Anlagenteile, die entweder im Werk 
  repariert oder
ausgetauscht werden müssen.
- die Reparatur der im vorhergehenden Punkt angeführten Anlagenteile in der Firma werden nach Aufwand verrechnet
- alle im  Rahmen  der  Störungsbehebung  notwendigen Ersatzteile oder Austauschteile sind nicht durch
  das Wartungspauschale gedeckt und werden von uns gesondert in Rechnung gestellt.
- Ausstellung eines Wartungsprotokolls mit Zustandsbericht

ALLGEMEINES

 !! Die für die Erfüllung der Inspektions- oder Wartungsleistung ev. notwendigen Hilfsmittel bzw.
 Fremdarbeiten ( z.B. Gerüst, Elektroarbeiten etc. ) müssen vom Anlagenbetreiber beigestellt werden.

 !! Die Umstellung Sommerzeit/Winterzeit kann vom Betrieb selbst durchgeführt werden und ist im
 Wartungsvertrag nicht enthalten.

 !! Erneuerungen an den Glocken nach Verschleiß (Klöppelbindungen, Lager des Glockenjochs etc.) werden nach
 Aufwand, jedoch ohne Fahrtkosten verrechnet.

 Bitte beachten Sie !

Wurde eine Anlage länger als 5 Jahre von uns nicht  betreut  bzw.  gewartet, muss vor Abschluss eines Wartungsvertrages eine Überprüfung der Anlage je nach gewünschtem Leistungsumfang nach den Punkten A) oder B) durchgeführt werden. Die Überprüfung ist kostenlos und es wird ein Zustandsbericht über die Anlage ausgestellt.

Wenn kein Wartungsvertrag abgeschlossen wird, so wird die Fahrtpauschale in Rechnung gestellt.

Unsere Techniker halten Sie weiters durch  ihren  regelmäßigen  Besuch  über Neuheiten auf dem Laufenden und geben Ihnen gerne Hinweise  über  Maßnahmen, die selbst durchgeführt werden können und daher durch den  Wartungsvertrag nicht gedeckt sind (z.B. Korrekturen bei geringfügiger Zeitabweichung, Sommerzeit-/Winterzeitumstellung).

Unsere neueren Geräte verfügen jedoch bereits über eine hochgenaue Zeitbasis sowie eine bereits vorprogrammierte Sommerzeit-/Winterzeitumstellung.
Durch den Einsatz eines DCF-Funkempfängers kann die Uhrzeit neuerer Anlagen synchronisiert und die Umstellung auch bei veränderter Sommerzeit/Winterzeit automatisiert werden.

Zusammenfassend wäre festzuhalten, daß eine wiederholte Intervention kostenmäßig das Wartungspauschale übersteigt.   Das gelegentlich vorgebrachte Argument,  dass bei regelmäßig gewarteten Anlagen "ohnedies keine Störungen auftreten",  ist für uns der beste Beweis, dass gerade durch die regelmäßige Pflege Störungen vermieden werden.

Falls  Sie  diesbezüglich  nähere  Fragen haben,  stehen wir Ihnen jederzeit gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Diese Seite drucken

TOP / Zum Seitenanfang

[ zurück ]